Niehler Bürgerverein e.V. von 1948          Herzlich willkommen!
NBV |  Niehler Damm 231 |  50735 Köln  | Tel.: 02 21 / 712 27 83 |  E-Mail: info@niehler-buerger-verein.de  |  Web: www.niehler-buerger-verein.de  |  Impressum
„Hier“ Mit Beginn des Schuljahres 2015/16 startete ein Kunstprojekt an der Gemeinschaftsgrundschule Halfengasse im Rahmen  des NRW Landesprogramms Kultur und Schule unter dem Arbeitstitel „Hier“. Unter der Leitung von Adrienne Brehmer (Literatin, Lyrikerin) und Beate Gördes (Bildende Künstlerin, Videokünstlerin)  treffen sich 10 SchülerInnen der Klassen 3 und 4 über das gesamte Schuljahr einmal wöchentlich im Zeitrahmen einer  Doppelstunde. „Hier“ heißt es nun! Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsgrundschule Halfengasse entdecken ihr Heimatviertel  Köln- Niehl. Hier in Niehl gibt es so viel zu erkunden, hier kann man Dinge sehen und finden, die nicht jede/r sieht, wenn  man einfach „nur so“ unterwegs ist und die Umgebung nicht aufmerksam betrachtet. Mit Kamera, Stift und Notizbuch gehen die Kinder durch Straßen und Gassen, zu besonderen Gebäuden, alten Häusern  und Gemäuern. Sie fotografieren, was ihnen unterwegs begegnet, sie schreiben in kleinen Gedichten oder Geschichten,  was sie beobachten. Sie dokumentieren auf künstlerische und zugleich spielerische Weise das alte und das neue Niehl. Was Sie hier sehen und lesen können, ist eine andere, mal ganz außergewöhnliche Perspektive von Niehl. Das zeigen  die Kinder im Schaufenster der Sparkasse nun regelmäßig mit ihren Werken. Diese kleine Ausstellung wird von Zeit zu  Zeit ausgewechselt und zeigt immer die jüngsten Ausschnitte des Projekts. Vielleicht fragen Sie sich, „ist das wirklich Niehl?“ „Aber ja“, lautet  die  Antwort. Lassen Sie sich überraschen. Hier! Viel Spaß! Kunstprojekt in der Gemeinschaftsgrundschule Halfengasse im Rahmen des NRW Landesprogramms Kultur und Schule Ausstellung in den Schaufenstern der Sparkasse Aktion 1 Interventionen vor Ort Experimentelle Fotografie, Collagen, Texte und Gedichte Die Mauer (Pumpwerk St. Leonardus-Strasse, Köln-Niehl) Der skulpturale Charakter des Bauwerks mit seiner geschwungenen Basaltfassade regte die Kinder und die Projektleiterinnen zu vielen kreativen Aktionen an. Mit Materialien wie: bunte Wollfäden, Holzpfeile als HIER-Schilder, neonfarbene Klebstreifen,  rotes Absperrband, transparente Plastiktüten, gefundene Objekte, Fotokameras, Stifte, Notizblöcke und andere Requisiten. Text: Adrienne Brehmer weiterlesen unter http://www.projekt-hier.de/ 31.Mai 2016
Startseite Über uns Aktuelles Niehler Vereine Geschäftsleben Presse Kontakt