Das alte Pastoratsgebäude

1780 wurde an dieser Stelle dieses alte Pastoratsgebäude erbaut. Hier wohnte der Niehler Pastor und auch das Pfarramt war hier untergebracht. Die Vorgängerbauten hiessen früher auch „Niehler Pasturschhoff“, amtlich aber »Kunibertshof«.

Zwischen dem Nachbarhaus und dem Pastorat stand vor dem Bau der Wasserleitung »De Pastursch Pump«. Das Haus und die zugehörigen Ländereien wurden vom Eigentümer, dem Kunibertstift, für 12 Jahre verpachtet und der Pächter hatte die Aufgabe, den Haushalt des Pastors und die Bewirtung seiner Gäste an hohen Feiertagen zu besorgen.

Dem Kunibertstift gehörten ebenfalls etliche Häuser, in denen teilweise die am Hof arbeitenden Landarbeiter und ihre Familien wohnten, und Ländereien bis zum Rheinufer.